Foto: Press (Holly Herndon)

Das niederösterreichische Donaufestival hegt 2019 nicht nur im Bezug auf seine Dimensionen große Ambitionen: Im beschaulichen Krems gehen an den Wochenenden vom 26. bis 28. April und 3. bis 5. Mai nicht weniger als 84 Einzelveranstaltungen an 18 verschiedenen Spielorten über die Bühne. Dabei dreht sich unter dem Motto “New Society” alles um die Frage, ob die Gesellschaft als Modell in seiner bisherigen Erscheinungsform ausgedient hat – oder ob diese nur im tiefschürfenden Wandel begriffen ist.

Um dieser komplexen Themenwahl Genüge zu tun, servieren die Veranstalter ein Programm, das unterschiedlichste Medien und Kunstformen kombiniert. Neben Filmbeiträgen, einem eigens für das Festival zusammengestellten Reader oder performativen Installationen finden sich auch verschiedenste musikalische Darbietungen: Künstler wie Anna von Hausswolff, Apparat, Fatima Al Qadiri, Holly Herndon, Nkisi oder Yves Tumor eint dabei ein kreativer Zugang außerhalb der Norm, der der gewählten Thematik gerecht wird.


Groove präsentiert: Donaufestival 2019
26. bis 28. April und 3. bis 5. Mai

Line-Up: AAA, Alien Parade / Alien Disko Soundclash, Anna von Hausswolff, Årabrot, Ark Noir, Ben LaMar Gay, Benjamin Shaw, Deafkids, Eartheater, Fatima Al Qadiri, Giant Swan, Godflesh, Guttersnipe, Holly Herndon, Insecure Men, Irreversible Entanglements, Jens Balzer, Kate Tempest, LAFAWNDAH, Lucrecia Dalt, Nadja, Nkisi, Planningtorock, schtum, Yves Tumor uvm.

Tickets: Tagesticket 35€, 6-Tagespass 174€

Verschiedene Veranstaltungsorte
Krems
Österreich