Foto: Marilyn Clark (D’Julz)

Das Pariser Urgestein D’Julz ist ein waschechter DJ’s DJ, seine Diskografie reicht mit gut drei Dutzend EPs bis ins Jahr 1996 zurück. Mit der Lemon Juice-EP liefert Julien Veniel drei neue, bassgewaltige Nummern auf seinem eigenen Label Bass Culture ab. Der aufgeräumte Titeltrack mäandert lebhaft um eine druckvolle Bassline, auf der B-Seite zeigt sich der Produzent aus dem Rex Club-Umfeld atmosphärischer. Der techy Cut “Wrecka Stow” hält die düstere Spannung locker über sechs Minuten aufrecht. Beim melancholischen “Singularity” ist der Name Programm –  mit kleinen Veränderungen erzeugt D’Julz großen Effekt. Verträumte Pads treffen auf gedämpften Bass, breaky Percussions und plötzliche Synthesizer-Sprenkler.

Wir präsentieren D’Julz’ “Singularity” als exklusive Trackpremiere!


Stream: D’Julz – Singularity

 

D’JulzLemon Juice E.P (Bass Culture)

A1 Lemon Juice
B1 Wreka Stow
B2 Singularity

Format: 12″, digital
VÖ 12″: 07. März 2019
VÖ dig.: 21. März 2019