Artwork: Aysha Tengiz (Vienna 002)

Stanley Schmidt und DJ Boring sind sich das erste Mal in Wien begegnet. Und da scheint es gefunkt zu haben. Fast Forward und das Ende dieser Geschichte von Liebe auf den ersten Blick heißt Vienna, das im letzten Jahr von den beiden ins Leben gerufene Label. Ihr Sound: zeitgenössisch, mit eindeutigen Nods gen 90s, Breakbeat und Electro. Die erste Platte hat sich tendenziell noch auf den weicheren Pol dieser Sphäre gestützt, auf Vienna 002 geht es nun raviger und stählerner zur Sache. Amen-Breaks und großräumiger Hall, angezackte Hi-Hats und der Bruch mit konventionellen Songstrukturen: Das schreit nach Warehouse – und zwar mit einem zeitbewussten Touch. Vor allem „Brutal Ornament“ mit seinen Somewhat-Sirenen und aufgescheuchten Commander-Samples vermittelt dieses gewisse Rave im Jahre 2019-Feeling, das Stanley Schmidt und DJ Boring mit ihrem Label gekonnt bedienen.

Wir präsentieren „Brutal Ornament“ von Stanley Schmidt als exklusive Premiere!


Stream: Stanley Schmidt – Brutal Ornament

Stanley SchmidtSmart Replies (Vienna)

A1 Shifting Modernism
A2 Spacious Lush With A View
A3 Brutal Ornament
B1 Critical History
B2 Smart Replies
B3 Shifting Modernism (DJ Boring Remix)

Format: 12″
VÖ: 15. Februar 2019