Foto: Presse (Rebar)

Made Of Concrete lautet der Name des von den DJs Fumée Grise und Andreas Pionty betriebenen Labels und obwohl das zuallererst an dystopische Industrial-Sounds denken lässt, gibt es in dem beeindruckenden Backkatalog – auf 21 Katalognummer schafften es die beiden in nur knapp drei Jahren – doch noch viel mehr zu hören: seichter Ambient trifft hier auf techigen House und hymnischen Electro. Alles kann, nichts muss und gefallen darf das durchaus. Als Rebar hat die Berlin-Dresden bisher nur eine EP auf dem Mutterschiff veröffentlicht, legt aber nun mit drei neuen Tracks nach und startet dafür gleich ein selbstbetiteltes Imprint. Als Vinyl-Only-Projekt soll Rebar für wagemutigere Klänge ein Zuhause bieten. #1 ist leitmotivisch von Field Recordings durchzogen, wagt aber einige stilistische Ausflüge. Auf den toll beschwingten Techno-Banger „#1.1“ folgt auf der Flip ein schillerndes Electro-Stück im Kurzformat, das von hart jackenden Klängen abgerundet wird. Eine Platte für (fast) jede Gelegenheit.

Wir präsentieren Rebars „#1.1“ als exklusive Premiere!


Stream: Rebar – #1.1

Rebar#1 (Rebar)

01. #1.1
02. #1.2
03. #1.3

Format: 12″
VÖ: 26. Januar 2018

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here