burger
burger

Demian Licht

Mord auf dem Dancefloor

- Advertisement -
- Advertisement -

Foto: Presse (Demian Licht)

Killer hier, Killer dort: Schon eine merkwürdige Angewohnheit, von Mord zu sprechen, wenn es um Musik geht. Die Mexikanerin Demian Licht widmet sich allerdings auf ihrer neuen EP ganz explizit mit moralischen Grenzübertreterinnen und wäscht ihre Hände zumindest auf Promo-Fotos keineswegs in Unschuld, sondern Blut. Female Criminals Vol. 1 dekonstruiert als erster Teil eines Diptychons die stigmatisierende Auffassung, dass der weibliche Geist immer eine noch viel dunklere Seite kennt. “Indomitus”, Lateinisch für “wild” oder “ungezügelt”, heißt folgerichtig eines der Stücke, den wir als exklusive Premiere präsentieren. Aber Achtung, ist ziemlich Killer, der Track.

 


Stream: Demian LichtIndomitus

Demian Licht - Female Criminals Vol. 1Demian LichtFemale Criminals Vol. 1 (Motus)

01. Indomitus
02. Furia
03. Domina
04. Sin

Format: 12″, digital
VÖ: 22. April 2016

In diesem Text

Weiterlesen

Features

konkrit #13: Musikjournalismus – endlich wieder totgesagt!

Wir müssen darüber reden, wie wir über Musik und Kultur reden. Oder besser noch darüber, wer sich das überhaupt noch leisten kann.

Im Studio mit Luke Slater: Die Wahrheit, die es gar nicht gibt 

Luke Slater hat zuletzt seinen Alias L.B. Dub Corp für ein neues Album revitalisiert – und uns durch sein Studio geführt.

Speedy J & Surgeon: „Sich darauf vorbereiten, unvorbereitet zu sein”

Groove+ Im Improvisationsprojekt Multiples treffen zwei Titanen der Technoszene aufeinander. Wir haben mit Speedy J. und Surgeon gesprochen.