burger
burger
burger

JUXTA POSITION

Volume 2 (Mistress)

- Advertisement -

 

Diese tollen Technotracks des Briten Mark Hawkins als Juxta Position verbinden ziemlich unheimliche, pfeifende, schrille Synthesizer-Figuren mit weiträumigen, klaren Technogrooves. Hawkins findet nicht bloß eine Reihe interessanter, ungewöhnlicher Klänge, vielmehr lösen sie ein echtes Unbehagen aus. Gleichzeitig werden die Tracks von einem tief empfundenen Rave-Spirit getragen. Die Stücke funktionieren so gut, weil sie ihre Spannung an den äußersten Grenzen des Klangspektrums anlegen. Ein größerer Kontrast ist schlichtweg unvorstellbar: Auf der einen Seite breitet sich das Drumming und die Flächen wie ein grenzenloser, wunderschöner Teppich aus. Auf der anderen Seite hüpfen bleepige, klirrende Synthesizer-Klänge durch den Track und zerschmettern die von den anderen Elementen behauptete Harmonie.


Video: Juxta PositionSweatbox

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Zeitgeschichten: µ-Ziq & Planet Mu

Groove+ Als µ-Ziq veröffentlicht Mike Paradinas seit über 30 Jahren Musik. Warum er zu seinen Jungle-Wurzeln zurückkehrt, erfahrt ihr im großen Zeitgeschichten-Interview.

2023: Diese Neujahrsvorsätze gehören auf den Dancefloor

Im neuen Jahr zerstampfen wir die schnelle Brille, praktizieren Achtsamkeit auf dem Dancefloor, senden Morsecodes für Track-IDs. Vielleicht!

Porter Ricks: Der eigenen Zukunft voraus

Groove+ Andy Mellwig und Thomas Köner von Porter Ricks blicken auf ihre 30-jährige Dub-Techno-Karriere zurück und äußern sich zu ihren Reissues.