Schon mit der im vergangenen Oktober veröffentlichten “Klank EP” hat das Londoner DJ- und Produzenten-Duo Dense & Pika auf Platte gepresst, was gepresst gehört. Wuchtiger Wumms für den Dancefloor wie aus Stahl – geschmieden in großen, industriellen Hallen. Wer damit zufrieden war, wird mit „Lynn“ nicht minder gut gestimmt sein: Verzerrter Acid Techno-Sound, hart leitende Bassdrums, zischende Hi-Hats und ein Sound, der imaginäre Drohnen durch den Raum fliegen lässt. Zum Stampfen gut.

Vorheriger ArtikelROISIN MURPHY Jealousy (Crosstown Rebels 139)
Nächster ArtikelHENRIK SCHWARZ Instruments (Sony Classical)