Wer hinter der neuesten Nummer auf dem Label der Zenker-Brüder steckt, ist unbekannt. Die Tracks dagegen lassen keine Unklarheiten oder Zweifel zu, so kompromisslos streben die minimalistischen Monster voran. Bei „Utow“ und „Can“ geht es nicht um Schnickschnack, sondern um Techno in Rohform mit rauen Drums, stampfenden 4/4-Kicks und in Schleife geschalteten Bleeps. „Assemblage“ schert in Richtung Dub Techno aus und „Bows“ bietet zur Erholung breakig-ambientes Kontrastprogramm.

Vorheriger ArtikelREBOLLEDO Momento Drive EP (Kompakt 304)
Nächster ArtikelSOUNDTRACK DER WENDE „Der Klang der Familie“ als Film