burger
burger
burger

WHOMADEWHO Dreams (Darup Associates)

Ein Trio in Rockbesetzung, das Hits der elektronischen Musik covert – dieser Twist stand am Anfang der Bandgeschichte von WhoMadeWho. Dreams, ihr nunmehr fünftes Studioalbum, zeigt, was für einen Weg die dänische Formation in den vergangenen zehn Jahren zurückgelegt hat. Mehr noch als sein bereits deutlich in Richtung Synthpop und Eurodance weisender Vorgänger Brighter präsentiert es WhoMadeWho als lupenreinen Popact. Ihr Bandsound speist sich noch immer aus der wohlbekannten Bastard-Schnittmenge von Indie-Rock und Wave-Disco, die hier zu mehr Opulenz und Dominanz der Gitarrenarbeit tendiert. Im Zentrum steht jetzt aber, für eine skandinavische Formation mit internationalem Anspruch nicht ganz ungewöhnlich, eine von der britischen Tradition geprägte Vorstellung von Pop. Der Mut, sich den Herausforderungen und Zumutungen dieses Popbegriffs zu stellen, wird auf den elf Songs des Albums über weite Strecken hinweg belohnt. Vieles, wie das hymnisch überschäumende 80er-Pathos der Vorab-Auskopplung „The Morning“ oder das von einem Berghain-Besuch inspirierte, allerdings in Sachen Techno völlig unbedarfte „Hiding In Darkness“, profitiert von der den Arrangements und Produktionsdetails gewidmeten Sorgfalt. An einigen Stellen erzeugt das Schwelgen in Popseligkeiten (auch: Marktförmigkeit) jedoch reichlich Überzucker. Aber auch auf den besseren Alben von, sagen wir mal: den Pet Shop Boys finden sich stets ein bis zwei Aussetzer. Alles andere ist eine Frage der Perspektive: WhoMadeWho jedenfalls sehen sich „on the right track“. Allerdings könnte sich auch herausstellen, dass es das Gleis zum ESC ist.

 


Video: WhoMadeWhoDreams

News

Weiterlesen

September 2022: Die essenziellen Alben (Teil 1)

Teil 1 der essenziellen Alben im September – mit Abstract Division, Albert van Abbe & Jochem Paap, Authentically Plastic und weiteren.
Jamie Roy by Press

Jamie Roy: Schottischer DJ verstorben

Am Dienstag ist der schottische Produzent und DJ Jamie Roy gestorben. Der Musiker war u.a. bekannt für seine zahlreichen Gigs auf Ibiza.
Hüma Utku by Gözde Güngör

Lunchmeat 2022: Short interview with Hüma Utku

Lunchmeat 2022 is approaching fast. Playing there – among countless experimental and club music artists – is Hüma Utku. Check our interview.

Stu Allan: Nordenglischer Rave-Pionier verstorben

Stu Allan, beliebter Radio-Host, DJ und Pionier der nordenglischen Rave-Bewegung, starb im Alter von 60 Jahren.
Future Soundscapes Festival Kuppelprojektion Jemma Woolmore Foto von: Philipp Baumgarten

Future Soundscapes: Wir verlosen Tagestickets!

Das Future Soundscapes untersucht die Symbiose von audiovisuellen Medien, Sci-Fi und Klangkunst. Wir verlosen Tagestickets!

Marylou – Groove Podcast 351

Morphine-affiliated DJ and Rinse France as well as Cashmere Radio host Marylou showcases her broad taste and knack for blending very different types of music
watergate byWildtierreservat

Watergate: Berliner Club feiert 20. Geburtstag

Das Watergate feiert seinen 20. Geburtstag – mit wochenlangem Partyreigen, einer Vinylcompilation und einer Merch-Linie.
Groove DJ-Charts Neu 2022

Die Groove DJ-Charts mit Dauwd, Nikklaas, Punani, Tonni 3000, Trancemaster Krause und Vani Vachi

Unsere wöchentlichen Groove DJ-Charts gestalten diesmal Dauwd, Niklaas, Punani, Tonni 3000, Trancemaster Krause und Vani Vachi.
Platten der Woche KW3822

Die Platten der Woche mit Cio D’Or, downstairs J, nthng, Maara und Patrick Brian

Die Platten der Woche – in dieser Ausgabe mit Reviews zu Cio D'Or, downstairs J, Maara, nthng und Patrick Brian.