burger
burger
burger

OCTO OCTA Between Two Selves (100% Silk)

- Advertisement -

Hinter Octo Octa steckt der aus Brooklyn stammende Houseproduzent Michael Bouldry-Morrison. Sein 2011 auf 100% Silk erschienenes Debütrelease „Let Me See You“ sorgte auf vielen Tanzflächen für ausgelassene Stimmung und zufriedene Gesichter. Auch Labelchefin Amanda Brown, mit der Octo Octa im Übrigen auch das gemeinsame Album Freedom 2K unter dem Projektnamen LA Vampires veröffentlichte, überzeugte er damit voll und ganz. Ebenfalls auf 100% Silk erschien 2011 sein Debütalbum Rough, Rugged, And Raw, das im Gegensatz zu seinem neuen Longplayer Between Two Selves aus eher kurzen und tooligen Stücken bestand. Auf Between Two Selves zeigt sich Octo Octa nun von einer besonders warmherzigen Seite, entstanden sind dabei acht intelligent arrangierte Housetracks, von denen jedes Stück auf ganzer Linie überzeugt. „Who I Will Become“ leitet das Album sanftmütig ein, der Spannungsbogen beginnt sich zu entfalten, erreicht mit „Uneasy“ einen persönlichen Höhepunkt und schließt mit „Fear“ auf eine äußerst frische, aber dennoch deepe Art und Weise hervorragend ab. Sehr gelungen!

 


Stream: Octo OctaWork Me

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.