burger
burger
burger

NICK HÖPPNER / AUNTIE FLO Speicher 72 (Kompakt Extra 072)

- Advertisement -

Höppners erster Beitrag für Kompakt ist eine zeitlos geradlinige Feier des Loops und von schon fast unheimlicher Deepness. Eine Techno gewordene Tiefenbohrung. An der Oberfläche seiner hermetischen Klangflächen treiben dezente Ravesignale wie Bojen, und außer ein paar eisigen Glöckchen ist hier nichts Ornament. Toll, auch weil Höppner den ganz frühen Kompaktsound zumindest im Hinterkopf zu haben scheint. Die B-Seite von Auntie Flo aus Glasgow bezieht im Perkussiven afrikanisches Instrumentarium ein, das mit psychedelisch-aufmüpfigen Synthieschlieren montiert wird. Ein viel aktuellerer Klangentwurf als der von Höppner, im Ergebnis geht das erstaunlicherweise dennoch als Tech-House durch.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Im Studio mit Klaus Jankuhn: „Wo ist das weiße Blatt Papier?”

Groove+ Er produzierte Westbam und Marusha. Sein Label Low Spirit prägte die deutsche Ravekultur – Zeit, um Klaus Jankuhn im Studio zu besuchen.

Zeitgeschichten: µ-Ziq & Planet Mu

Groove+ Als µ-Ziq veröffentlicht Mike Paradinas seit über 30 Jahren Musik. Warum er zu seinen Jungle-Wurzeln zurückkehrt, erfahrt ihr im großen Zeitgeschichten-Interview.

2023: Diese Neujahrsvorsätze gehören auf den Dancefloor

Im neuen Jahr zerstampfen wir die schnelle Brille, praktizieren Achtsamkeit auf dem Dancefloor, senden Morsecodes für Track-IDs. Vielleicht!