burger
burger

DOKUMENTATION „Sterac – Secret Life Of Machines“ (Videopremiere)

- Advertisement -
- Advertisement -

Steve Rachmad zählt ohne Zweifel zu den wichtigsten Techno-Produzenten der Niederlande. Seit den frühen neunziger Jahren hält er im Nachbarland unter verschiedenen Pseudonymen wie Sterac, Ignacio, Didato oder Parallel 9 die Fahne der klassischen Maschinenmusik Detroiter Prägung hoch. Einen Höhepunkt seiner langen Karriere bildete dabei das 1996 erschienene Sterac-Album Secret Life Of Machines, das im Juni, ergänzt um Remixe von Ricardo Villalobos, Joris Voorn, 2000 and One, Heiko Laux und anderen, wiederveröffentlicht wird. Die Entstehungsgeschichte von Secret Life Of Machines beleuchtet eine 15-minütige Videodokumentation, die vom Label 100% Pure produziert wurde und die bei uns ihre Online-Premiere feiert.

Steve Rachmad spielt am 5. Mai im Berghain in Berlin.

 


Video: Steve Rachmad / SteracSecret Life Of Machines (Feature)

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Im Studio mit Luke Slater: Die Wahrheit, die es gar nicht gibt 

Luke Slater hat zuletzt seinen Alias L.B. Dub Corp für ein neues Album revitalisiert – und uns durch sein Studio geführt.

Speedy J & Surgeon: „Sich darauf vorbereiten, unvorbereitet zu sein”

Groove+ Im Improvisationsprojekt Multiples treffen zwei Titanen der Technoszene aufeinander. Wir haben mit Speedy J. und Surgeon gesprochen.

28 Fragen: Gudrun Gut

Groove+ Andere bezeichnen sie als Underground-Ikone, Grande Dame und Musik-Legende – wir haben Gudrun Gut einfach 28 gute Fragen geschickt.