burger
burger
burger

DIVERSE Air Texture Vol.1 (Air Texture)

- Advertisement -
- Advertisement -

Die Tage, in denen Ambient oder Chillout als reine Gebrauchs- und Runterkommmusik auf den Nebenschauplätzen der Clubs und Raves ein Schattendasein als Tapetensound fristete, sind lange vorbei. Auch außerhalb der Umgebung aus E-Musik, Brian Eno und Kunst hat sich eine Szene etabliert, die mehr darstellt als nur stumm geschaltete Rhythmussektionen. Der US-Amerikaner Bvdub alias Brock Van Wey hat sich in den vergangenen Jahren einen besonderen Namen als Produzent von Ambient oder Techno- und House-Elegien gemacht. Gemeinsam mit Andrew Thomas stellt er für das Label Air Texture aus Brooklyn einen Überblick zeitgenössischer Ambientkompositionen auf zwei Silberlingen zusammen. Wolfgang Voigt findet sich hier als Pop-Ambient- und Gas-Größe ebenso wieder wie Oneohtrix Point Ever oder Leyland Kirby, das wunderbare „Road After Rain“ von Chihei Hatakeyama sowie ein ganzes Füllhorn fragiler Wunderwerke. Musik für immer.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Boutique-Festivals: Einmal einzigartige Erfahrung, bitte!

Groove+ Alpakastreicheln, Kakaozeremonien oder Luxuspavillons: Boutique-Festivals bieten die beste Experience – für alle, die es sich leisten können.

konkrit #13: Musikjournalismus – endlich wieder totgesagt!

Wir müssen darüber reden, wie wir über Musik und Kultur reden. Oder besser noch darüber, wer sich das überhaupt noch leisten kann.

Im Studio mit Luke Slater: Die Wahrheit, die es gar nicht gibt 

Luke Slater hat zuletzt seinen Alias L.B. Dub Corp für ein neues Album revitalisiert – und uns durch sein Studio geführt.