burger
burger

SETH TROXLER The Lab 03 (NRK)

- Advertisement -
- Advertisement -

Young Seth (so nannte sich Troxler noch als Debütant auf dem Omar-S-Label FXHE) spielt gern mit dem Feuer. Aufsehenerregende Interviews, bizarre Pressefotos, exaltierte Performances und andere Kaspereien. Da ist man schnell der ewige Spaßmacher. Dennoch oder gerade deswegen ist Troxler einer der wenigen jüngeren Aufsteiger in der strengen und angegrauten Kaste internationaler Jet-Set-DJs.  T h e  L a b  0 3  auf dem britischen Label NRK hält sich an das Konzept der Serie. Nach Steve Bug und Loco Dice, entfernt Troxler sich von den Zwängen des modernen Tanzflurs und liefert zweieinhalb Stunden Housemusik zwischen Electronica, alter oder neuer Schule und allerlei Überraschungen ab. Daniel Bell und Moritz von Oswald kommen mit ihrem Dauerbrenner „City On The Edge Of Forever“ ebenso vor wie der Soul-Capsule-Klassiker „Lady Science“ und Überraschungen von Andrew Weatherall, Lindstrøm, Oni Ayhun oder Superpitcher. Ohne Ableton oder den R’n‘B-Underground-Pop-Hit-Appeal des momentanen Visionquest-Höhenfluges, dafür mit dem heimeligen Druck eines Schlafzimmer-DJs gelingt dem Exil-Detroiter ein aufrichtiger, passionierter, durch und durch stimmiger Mix. Hier ist Seth Troxler ausnahmsweise mal der Lehrer und nicht der Klassenclown.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Rene Wise: „Wenn der Loop was taugt, darf er sich nicht ändern!”

Groove+ Rene Wise ist ein junger Techno-DJ, der Jeff Mills noch ernst nimmt und ein DJ-Set nicht als Sprint, sondern als Marathon begreift. Warum? Erklärt er im Porträt.

Berliner Clubarbeitenden Gewerkschaft: „Auch wir wollen eine Work-Life-Balance haben”

Die BCG veranstaltet zum Tag der Arbeit einen Demo-Rave, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen. Wir haben ihr gesprochen.

Felix Leibelt über Mark Spoon: „Das war kein gewöhnlicher Typ”

Wir wollten wissen, wie sich der Autor des Podcasts dem Mensch nähert, der wie kein anderer für die Ekstase und Exzesse Neunziger steht.