Schon wieder so eine tolle Scheibe auf Hello?Repeat! Die Lorbeeren gehen diesmal an den Labelmitinhaber selbst. Dass Daze Maxim gerade einen unheimlichen Flow besitzt, hat sich hoffentlich herumgesprochen. So bestechen auch diese bepopen housigen Tracks durch eigenwillige Sounds und gefühlvolle Vocals. Letztendlich klingt der Düsseldorfer damit so, wie ich mir manchmal Cristian Vogel gewünscht hätte. Spezielle Musik für erwachsene Ohren.

Vorheriger ArtikelGrüne Raufaser/Entr’acte Music
Nächster ArtikelFlight LB7475/El Gayo Negro