burger
burger
burger

Objects In A Mirror Are Closer Then They Appear

- Advertisement -

Der holländische Produzent Pitto hat erst eine Handvoll Maxis produziert – jetzt überrascht er mit einem bezaubernden, intimen, bedrängenden Album, das Clubmusik und Pop auf einem selten erreichten Niveau verbindet. Der Charakter der sehr unterschiedlichen Stücke wird von den Stimmen der sechs Sängerinnen und Sänger bestimmt. Anna Nicole Ziesche eröffnet das Album mit einer irritierenden Horrorgeschichte, die durch Ziesches Londoner Akzent und ihren distanzierten, leicht verächtlichen Ton eine spezielle Qualität entwickelt. Lilian Haks Stimme erklingt in einem halligen Loop – Pitto behandelt sie wie ein Instrument. Durch die rigpope Wiederholung wirkt Hak gleichzeitig authentischer und künstlicher. Alice Roses Stimme schwebt über den Grooves wie eine entkoppelte Synthesizerfläche. Pittos eigener Gesang ist folkig, andächtig. Die Billie-Hollpopay-Hommage von Leonie Müller wird auf charmante Weise ironisch gebrochen. Virtuos wechselt Pitto von einer musikalischen Form zur nächsten. <i>Objects In A Mirror Are Closer Then They Appear</i> ist ein Album, bei dem es mehr um handwerkliche <i>Verve</i> geht als um konzeptuelle Notwendigkeit.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.