Mit „Discovaries“ liefert der aus San Francisco stammende Alland Byallo seine erste EP für Poker Flat ab. Das titlestück geht von einem düsteren, maschinellen Drum-Loop mit ausgefranster Kickdrum aus. Ziemlich effekthascherisch köchelt das Stück immer mal wieder hoch und entwickelt sich zum frenetisch vor sich hin klöppelnden Dancefloor-Tool. „Shipwrecked“ arbeitet mit krispen Claps, prägnanten Congas und einer majestätischen Synthie-Fläche, die sich geduldig an das groovende Stück heranpirscht, um es an seinen Höhepunkt zu führen.

Vorheriger ArtikelNott/Trooper 8inkl. Robert Hood, Phon.o, Shadow Dancer, Mixhell Mixes)
Nächster ArtikelStay At Home, Read A Book (inkl. Roman Flügel Mix)