burger
burger
burger

DAVE AJU Open Wide (Circus Company)

Verdammt, wie bekomme ich das jetzt wieder aus dem Kopf? Das dem Album beiliegende Schriftstück erklärt mir, dass Dave Aju jeden Sound seines Albums selbst produziert hat – mit seinem eigenen Mund. Eine Information, die eine Reihe seltsamer Bilder vor meinem geistigen Auge aufruft: Jedes neu auftretende Geräusch produziert eine visuelle Entsprechung, in aller Regel die verzerrte Grimasse von Daves Myspace-Antlitz, die mit einer an Erhabenheit grenzenden Konzentration im Blick versucht, Töne zu generieren, wie sie vorher kein menschliches Wesen hervorbrachte. Trotzdem funktioniert das musikalisch unglaublich gut. Schon mit der ersten Nummer „Roundabout“ führt der Mann aus San Fransisco in seine entgrenzte Welt des trockenen Funk ein, baut aus völlig verrückten Versatzstücken Beatgerüste, dass einem die Spülung aus dem Haar fällt, und trompetet schließlich ein jazziges Ensemble zusammen, das aus Blech auch nicht mehr grooven könnte. Was einen im weiteren Verlauf an stilistischer Vielfalt fast zu erschlagen droht, bewegt sich zwischen discoider catchyness, elegant gleitendem Blaxploitation-Soul, narrativem Sprechgesang und House im weitesten Sinne. Dabei verdoppelt und verdreifacht sich Dave Aju von Stück zu Stück, zerteilt sich in viele kleine Dave Ajus, die aus jeder Ecke einen Sound husten, um schließlich in polyphonen Chor-Eskapaden wieder zu einer schrägen Einheit zu verschmelzen. Allein für dieses Bild bin ich dem Platten-Infozettel dann doch dankbar.

News

Weiterlesen

Pharoah Sanders: Spiritual-Jazz-Größe verstorben

Zuletzt hatte Pharoah Sanders mit seiner Floating-Points-Kollaboration Aufsehen erregt. Nun ist der Jazz-Musiker in Los Angeles verstorben.
Alben des Monats September 2022

September 2022: Die essenziellen Alben (Teil 1)

Teil 1 der essenziellen Alben im September – mit Abstract Division, Albert van Abbe & Jochem Paap, Authentically Plastic und weiteren.
Jamie Roy by Press

Jamie Roy: Schottischer DJ verstorben

Am Dienstag ist der schottische Produzent und DJ Jamie Roy gestorben. Der Musiker war u.a. bekannt für seine zahlreichen Gigs auf Ibiza.
Hüma Utku by Gözde Güngör

Lunchmeat 2022: Short interview with Hüma Utku

Lunchmeat 2022 is approaching fast. Playing there – among countless experimental and club music artists – is Hüma Utku. Check our interview.

Stu Allan: Nordenglischer Rave-Pionier verstorben

Stu Allan, beliebter Radio-Host, DJ und Pionier der nordenglischen Rave-Bewegung, starb im Alter von 60 Jahren.
Future Soundscapes Festival Kuppelprojektion Jemma Woolmore Foto von: Philipp Baumgarten

Future Soundscapes: Wir verlosen Tagestickets!

Das Future Soundscapes untersucht die Symbiose von audiovisuellen Medien, Sci-Fi und Klangkunst. Wir verlosen Tagestickets!

Marylou – Groove Podcast 351

Morphine-affiliated DJ and Rinse France as well as Cashmere Radio host Marylou showcases her broad taste and knack for blending very different types of music
watergate byWildtierreservat

Watergate: Berliner Club feiert 20. Geburtstag

Das Watergate feiert seinen 20. Geburtstag – mit wochenlangem Partyreigen, einer Vinylcompilation und einer Merch-Linie.
Groove DJ-Charts Neu 2022

Die Groove DJ-Charts mit Dauwd, Nikklaas, Punani, Tonni 3000, Trancemaster Krause und Vani Vachi

Unsere wöchentlichen Groove DJ-Charts gestalten diesmal Dauwd, Niklaas, Punani, Tonni 3000, Trancemaster Krause und Vani Vachi.