Auntie Flo

Theory Of Flo Remixed (Huntleys + Palmers)

Die Originalversion von „Theory Of Flo“ erschien 2015 und vereinte Kollaboratoren, wie die britische Bassgitarristin und Sängerin Shingai Shoniwa, Anbuley aus Ghana, Esa Williams aus Südafrika, Rich Thair von der Band Red Snapper und Poppy Ackroyd von Hidden Orchestra. Mit deren Hilfe wurde Auntie Flo zu einer zentralen Figur einer neuen Spielart elektronischer Clubmusik, die musikalische Positionen aus der ganzen Welt mit Sound für die rein elektronischen Clubfloors zusammenbrachte und damit eine Art Organic-Clubsound prägte.

Das neue Remix Album kommt nun mit noch etwas clubbigeren Interpretationen der Originale, ein crowdpleasender Edit von Dixon zum Beispiel. Dazu gibt es unveröffentlichte Remixe von Kornél Kovács, der schön serotoninlastig daher kommt, eine Synthesizerorgie von Throwing Shade, ganz funktional Mehmet Aslan.

Die Neuinterpretationen von Mihaly, der CAIN-Remix und der Mark-E-Mix bilden eine Ausnahme, sie sind etwas vertrackter und überzeugen als langsame Stomper.


Stream: Auntie Flo – Theory of Flo Remixed