GROOVE 162

(September/Oktober 2016)

 

Ab sofort versandkostenfrei im Groove-Shop oder dem 18.08. im Handel erhältlich!

 

Groove 162 (September/Oktober 2016)

Titelgeschichte

Roman Flügel: Alle Tanzflächen im Blick

Gerade hat Roman Flügel All The Right Noises fertiggestellt. Es ist erst sein drittes Album unter eigenem Namen, doch bereits das x-te in seiner 23 Jahre umspannenden Karriere, in der er gemeinsam mit seinem früheren Partner Jörn Elling Wuttke mit Projekten wie Alter Ego, Acid Jesus, Sensorama ungemein erfolgreich war. Dazu kamen etliche Solo-Pseudonyme, wie etwa Ro70, Soylent Green, Roman IV oder Eight Miles High. Wir trafen uns an einem extrem sommerlichen Tag bei ihm zu Hause im Frankfurter Bahnhofsviertel zum Gespräch.

Club-Special: Work It! Arbeiten, wo andere feiern

In einem Club mittlerer Größe arbeiten gerne mal mehr als Hundert Leute. Sie alle sind am Zustandekommen einer Party beteiligt – vom Grafikdesigner, der die Facebook-Events gestaltet, über das Personal an der Bar oder den Licht- sowie Tontechnikern bis hin zur Putzkraft. Während die DJs im Mittelpunkt einer Clubnacht stehen arbeiten sie oft hinter den Kulissen. Wir stellen vier dieser Clubarbeiter vor: Türsteher, Nightmanager, Booker und Geschäftsführer.

Features

Nina Kraviz und Trip: Cave-Rave auf Island

Nina Kraviz ist ein Phänomen: Sie verkörpert eine Bestimmtheit, eine Abenteuerlust und eine Unabhängigkeit, wie man sie unter DJs heute selten findet. Mit ihrem Label Trip (oder T) hat sie eine ganz eigene Gruppe von Künstlern aus Russland (Nikita Zabelin), den USA (K-Hand) oder Island (Exos, Bjarki) versammelt. Und mit Bjarkis „I Wanna Go Bang“ hatte das Label im vergangenen Jahr auch gleich einen aufsehenerregenden Hit. Trip veranstaltete diesen Sommer zum dritten Mal eine Party in einer entlegenen Höhle an der Südküste Islands. Wir waren dort und sind Kraviz‘ Faszination für die Insel nachgegangen.

162_trip_web

Black Coffee: „Ich musste alles erst selbst erfahren und lernen.“

In seiner südafrikanischen Heimat ist der DJ und Produzent Black Coffee ein nationaler Volksheld. Sein House-Entwurf setzt auf pathetische Melodien und lebensbejahende Vocals, mit dem er seit ein paar Jahren auch international zum Dauerbrenner avancierte. Wir haben mit dem Mann aus Durban über seinen neuen DJ-Lifestyle gesprochen.

Tuff City Kids: Aus dem Keller an die Luft

Gerd Janson und Phillip Lauer sind das wohl fleißigste Remix-Team seit Masters At Work. Geplant war ein Album mit eigener Musik eigentlich nie, doch dann war es lange angekündigt und nun ist ihre auf Permanent Vacation erscheinende Debüt-LP Adoldesscent als Tuff City Kids tatsächlich im Kasten.

162_tuffcitykids_web

Porträt: The Martinez Brothers, Luke Slater; Gestalter: Syć, Reportagen: Discwoman und Mint, Raving Iran, Richard Long und die Paradise Garage – Die Klangarchitektur der Clubkultur; Zeitgeschichten: David Morales

Magazin

Dokus: The Man From Mo’ Wax , 808-Film, A DJ’s DJ: Marco Resmann über Steve Bug, Label: Reclaim Your City, Meine Stadt: Kornél Kovács über Stockholm, Bücher: Brian Eno – Oblique Music, Jan-Michael Kühn – Die Wirtschaft der Techno-Szene; Am Deck: Faerber; Σ, Thom Sonny Green, András, Autarkic; Mein Plattenschrank: Ivan Smagghe, Und sonst so, Sampha?; Nimm Zwei: Shifted und μ-Ziq über Drum’n’Bass, Dubstep und Techno

Technik

Clubbericht: Elysia in Basel, Making-of: Murcof über „Farewell, O World, O Earth“, Technik-Reviews: Mixvibes Remixlive Mac (Pad-Sampler Software), Dynaudio – LYD 7 (Studio-Monitor), Waves/Infected Mushroom Pusher (Mastering Plugin)

162_clubbericht_web

Reviews & Charts

Top 50, DJ-Charts, Platten der Ausgabe (Alben: Alpha 606, The 7th Plain/Planetary Assault Systems, Sampha; Compilation: Gerd Janson – Fabric89; Singles: Lapien, Man Power, Shackleton with Ernesto Tomasini), Tonträger, Kolumnen, DJs empfehlen: Dinky und Lapien, Clubsteckbrief: City Club (Augsburg), Hotze

Groove CD 71

Zusammenstellung: Thilo Schneider
Cover-Gestaltung: Syć

01. Vakula – Deep Motivation
02. Cassy – Feel (Yoruba Soul Mix)
03. Tuff City Kids – Boilered
04. Bjarki – As You Remember
05. Sebastian Bouchet – Jatagarazi
06. David Morales presents The Red Zone Project Vol. I – Don’t Go
07. Off feat. Sven Väth – Electrica Salsa (Roman Flügel Mix)
08. Lapien – Moon
09. Planetary Assault Systems – Behind The Eyes
10. Portable – More Than