„Eternal Restriction“ ist nicht umsonst der titelgebende Track: Die auferlegte Beschränkung bestand wohl in der Verwendung der Zweiton-Formel. Das Ergebnis ist eine dennoch erstaunlich komplex wirkende Melodie im Zusammenspiel mit waberndem Bass, den schleifenden Drums und dem Rest, der im Kopf passiert. Sehr schön! Der Remix der Zenker Brothers verlegt das Geschehen etwa eine Oktave nach oben und sägt etwas mehr im Bass – geht auch gut rein. „Boulders“ klingt fast wie eine Version von „Eternal Restrictions“, mit verändertem Tempo und Arrangement. Der Abschluss „Local Fields“ addiert schüchterne Synths hier und da und ist wie der Rest der EP schönster Stolpertechno. Sowohl für Kopfhörer als auch überdimensionierte Anlagen.