Mit einer vergleichsweise schmalen Diskografie hat Julian Jonah von Mitte der Achtziger bis Mitte der Neunziger die Geschicke von UK House entscheidend mitgeprägt, ist aber im Gegensatz zu Acts wie A Guy Called Gerald oder Baby Ford zunehmend in Vergessenheit geraten. Aux-Rec macht zwei seiner wegweisenden Titel wieder verfügbar: „It’s A Jungle Out There“ von 1990 bezaubert im „Def Club Mix“ – die Produktion von Frankie Knuckles und David Morales klingt in ihrer Detailfreude so frisch wie am ersten Tag. „Jealousy & Lies“ von 1988 ist deutlich von Chicago beeinflusst, die zurückgenommene Melancholie lässt eine außergewöhnliche Intimität entstehen. Essenzielle Tracks.