Als DJ mit mehr als 20 Jahren Erfahrung, Produzent mit Veröffentlichungen auf Labels wie Mule Music und Betreiber von Italo Deviance, einem Blog mit assoziiertem Label für Disco-, Cosmic- und Deep-House-Aficionados, genießt Marcello Giordani einigen Respekt, ebenso als Teil des Edit-Duos Marvin & Guy. Endless Flight veröffentlicht nun das Debütalbum des umtriebigen Italieners, nachdem dort bereits im vergangenen Herbst eine Vorab-Maxi erschien – das mutig Erykah Badu samplende „Comin’ Down“ ist hier ebenso enthalten wie das zwischen Metro Area und Disco-Funk pendelnde „A Touch Of ’83“. Im Zentrum der zehn Tracks auf Respect Yourself steht das titelgebende Stück, eine unwiderstehliche, genauso träumerische wie mitreißende Italo-Boogie-Nummer, die 2008 auf Mule Music veröffentlicht wurde. Natürlich arbeitet Giordani als passionierter Record-Collector mit vielen Samples – aber wie smooth das alles eingebettet wird, verdient hohe Anerkennung. „The Song Of God“ etwa demonstriert, dass es erstaunlicherweise immer noch möglich ist, mit James Brown-Vocals zu arbeiten, ohne zu nerven. Auf „One Day“ ist gechillter P-Funk zu hören. Das Bindemittel jedoch, das Respect Yourself als Album zusammenhält, findet sich – das mag überraschen – in der Soundästhetik von KDJ. Extrem gelungenes Erstlingsalbum, das Deep House und Electronic Disco harmonisch zusammendenkt.

 


Stream: Marcello GiordaniRespect Yourself (Album Preview)