Eine Debüt-10-Inch auf dem jungem französischen Label Fragil Musique, hinter deren Pseudonym ein unbekannter Landsmann steckt. Die Heroen Chicagos hat der gute Mann fleißig studiert – und imitiert. „Control“ ist eine trocken klopfende Nummer, die kaum ein Genre-Merkmal vergisst: Kurze Claps, brave Hi-Hats, blubbernder Bass und beschwörende Vocals. Der Tevo Howard-Remix ist im Vergleich dazu ein lässig angedubbtes Ding, durch das sich ein heulender Ton zieht. Môme liefert die Vorlage, Howard schießt das Tor.