Die erste Platte von Radio Transmission kommt auf grau marmoriertem Vinyl daher. Doch nicht nur seine Optik weiß zu überzeugen – die VLA 01 besteht aus vier Stücken mit unverkennbarem Einfluss aus dem Detroit- und Birmingham-Sound. Die ersten drei Stücke präsentieren einen rauen, subtilen Klang zwischen IDM und analoger Techno-Deepness, während sich das letzte Stück, „VLA“, als wesentlich melodischer und entspannter erweist. Alle Stücke sind in ihrer teils unkonventionellen und komplexen, teils klaren, kraftvollen und nach vorne drängenden Struktur dancefloortauglich – kein Wunder, dass es sich da unter anderem ein gewisser Herr Slater nicht nehmen lässt, diese Veröffentlichung selbst zu supporten.