Die Tuff City Kids schieben „A Wrong Chance“ im Remix wie auch im „Acid Bonus Riddim“ auf unteren Frequenzbereichen durch den Leib, während im Rahmen des Erstgenannten obenrum die Synthies sich andächtig gen Himmel recken und die Idee der alten Schule transzendieren. Der auf (Sub-)Bassebene ebenfalls rührige B.H.F.V.-Remix von „In Order Of More Depth“ steht dabei in keiner Weise hinten an, sondern gibt sich zusehends der Lust an der Transformation hin – zwischen Dubstep-Experiment, John Carpenter und zeitgenössischer House-Zeitlupe. Da haben sich aber auch zwei Wunschkoalitionen gefunden.