Seit einigen Monaten findet Drumcode wieder zu einem perkussiven, tooligen Klangbild zurück, das Ende der Neunziger stellvertretend war für knusprigen Schweden-Techno. Neue Leute bringen frischen Wind in die Bude. Paul Ritch, nun zum zweiten Mal auf Drumcode, treibt uns mit seinen Tracks den Winterschlaf aus den Knochen. Richtig <b>crunchy</b> geht hier die Post ab, Geruhsamkeit ist seine Sache nicht. Die Kickdrums pumpen, die Basslinien wogen auf und ab und die Hihats fahren unerbittlich und trennscharf dazwischen. Dreimal lupenreine Abfahrt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSuspended in Time EP
Nächster ArtikelDrained EP