Es gibt wenige Künstler, die einen so hohen Ausstoß haben wie Samuel L Session, ohne sich dabei ästhetisch zu verbiegen oder in der qualitativen Bedeutungslosigkeit zu versinken. Auf dem zweiten Teil seiner „Inner City Dust“-Serie hat Session für Len Fakis Figure-Label vier kompromisslos treibende, in dunklen Klangfarben gehaltene Tracks produziert. Die Hooklines werden im Hintergrund gehalten, den schnepopenden Hi-Hats wird ganz die rhythmische Führung überlassen. Glasklarer, funktionaler Techno, absolut auf der Höhe seiner Zeit.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRiRom
Nächster ArtikelBurning/Retro Vogue