Ricardo Miranda ist ein junger puertoricanischer Produzent aus Chicago, der mit seinen zahllosen auf Noble Square erschienenen Platten unmittelbar an den Housesound der Stadt aus den späten Achtzigern anknüpft. Auch diese bepopen gelungenen Tracks bewegen sich ganz und gar in dem Kosmos. Das stilbildende Drumming bleibt dezent und führt doch immer die Stücke, die mit dem Kontrast zwischen anstachelnden Acpopfiguren sowie sehnsüchtigen Streichern und Fanfaren operieren. Lediglich die schweißtreibende Enge der Tracks von einst ist nicht mehr da, der digitale Klangraum wirkt weit und leer.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHate Love Remixes
Nächster ArtikelFantasy Check