burger
burger
burger

Luomo

Vladislav Delay: „Ich mag elektronische Musik nicht mal besonders gern”

Groove+ Vladislav Delay im Interview über Berliner Minimal-Flüche, Irrwanderungen in Köln, audio porn und die Schönheit musikalischer Ungewissheit.

Ab hier geht´s nur mit Abo weiter!

Die GROOVE berichtet seit 1989 über elektronische Musik und Clubkultur. Damit könnte es schon bald vorbei sein, denn auch wir haben als Online-Medium zu kämpfen. Es liegt an dir: Mach’ aus Existenzkampf Zukunftslust und hilf mit, unabhängigem Musikjournalismus eine Perspektive zu geben – und hol’ dir damit massenhaft exklusive Inhalte.

Juli 2020: Die essenziellen Alben (Teil 2)

Hier geht's zum zweiten Teil der essenziellen Alben im Juli – mit Jon Hassell, Lamin Fofana, Nicolás Jaar und sieben weiteren Künstler*innen.

DIE BESTEN ELEKTRONISCHEN ALBEN Platz 80-76

  80. PLASTIKMAN - Musik (Plus 8, 1994) Stream: Plastikman - Musik     79. LUOMO - Vocalcity (Force Tracks, 2000)     Stream: Luomo - She Center     78. 808 STATE - Ninety...

Mein Plattenschrank: Luomo / Vladislav Delay

Erstmals erschienen in Groove 132 (September/Oktober 2011) Vladislav Delay, Sistol, Uusitalo, Conoco, Luomo: Seit den späten Neunzigern lebt der Finne Sasu Ripatti unter diversen Pseudonymen...

PORTABLE Into Infinity (Perlon)

House auf Albumlänge. Da stellt sich das immanente Problem der wesenhaften Unmöglichkeit. Eine Musik, die in Clubs und für Clubs erfunden wurde, eignet sich...

LUOMO Plus (Moodmusic)

Sasu Ripatti alias Vladislav Delay genießt höchste künstlerische Wertschätzung unter Kollegen, gehört zum Dubästhetik-Zirkel um Moritz von Oswald. Seine diffizilen, kapriziösen Microhouse-Releases auf Force...

VLADISLAV DELAY QUARTET Vladislav Delay Quartet (Honest Jon’s)

Den Finnen Sasu Ripatti wird kaum einer kennen, aber bei „Vladislav Delay“ dürfte der Groschen dann fallen. Delay, die Klangforschung. Uusitalo, das Technogefrickel. Luomo,...