burger
burger

Sátántangó Live: Film-Screening mit Live-Vertonung im silent green

Am 31. März und 1. April wird die Betonhalle im Berliner Silent Green zum Schauplatz des ungarischen Films Sátántangó. In einer digital remasterten 4K-Fassung soll das 450-minütige Werk ohne Pausen ausgestrahlt werden. Eine Reihe renommierter Künstler:innen vertont den Film live.

Béla Tarrs Sátántangó aus dem Jahr 1994 gilt als einer der besten Filme aller Zeiten. Basierend auf dem Roman von László Krasznahorkai erzählt der Film die dystopische Geschichte einer kleinen ungarischen Gemeinde und deren tristes Miteinander. Neben Mihály Víg, der die originale Filmmusik des siebenstündigen Opus komponierte und gleichzeitig Hauptdarsteller ist, werden neun Künstler:innen für einen neuen Score sorgen.

Während der Vorstellung sind Besucher:innen dazu eingeladen, sich in dem weitläufigen Gewölbe der Betonhalle, einem ehemaligen Krematorium in Berlins Kulturquartier Silent Green, frei zu bewegen. Das großzügig verteilte Soundsystem ermöglicht es, die Aufführung aus allen Nischen des Raumes zu erleben.

Tickets sowie alle weiteren Infos zu Sátántangó Live findet ihr auf der Homepage des Veranstalters Digital in Berlin. Das vollständige Line-up wird Ende Januar bekanntgegeben.

GROOVE präsentiert: Sátántangó Live 

31. März und 1. April 2023
Tickets: ab 29 Euro

Betonhalle im Silent Green Kulturquartier 
Gerichtstraße 35 
13347 Berlin

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Speedy J & Surgeon: „Sich darauf vorbereiten, unvorbereitet zu sein”

Groove+ Im Improvisationsprojekt Multiples treffen zwei Titanen der Technoszene aufeinander. Wir haben mit Speedy J. und Surgeon gesprochen.

28 Fragen: Gudrun Gut

Groove+ Andere bezeichnen sie als Underground-Ikone, Grande Dame und Musik-Legende – wir haben Gudrun Gut einfach 28 gute Fragen geschickt.

Rene Wise: „Wenn der Loop was taugt, darf er sich nicht ändern!”

Groove+ Rene Wise ist ein junger Techno-DJ, der Jeff Mills noch ernst nimmt und ein DJ-Set nicht als Sprint, sondern als Marathon begreift. Warum? Erklärt er im Porträt.