burger
burger

VERLOSUNG Nation of Gondwana (Grünefeld, 17.-19.07.15)

- Advertisement -
- Advertisement -

Die Nation of Gondwana gehört zu den beliebtesten Open-Air-Paralleluniversen, die sich im Sommer rund um Berlin auftun. Nicht ohne Grund, denn das Veranstalterkollektiv der Pyonen versteht es seit jeher am idyllischen Waldsee in Grünefeld westlich der Hauptstadt dank der tatkräftigen Mithilfe zahlreicher Lichtkünstler und Illusionisten eine ganz besondere Stimmung zu schaffen. Diese Mischung wissen auch DJs und Live-Acts zu schätzen, weshalb die „Nation“ es jedes Jahr aufs neue schafft, trotz begrenzter Besucherkapzität ein beachtliches Line-up auf die Beine zu stellen. In diesem Jahr spielen etwa Âme, Eats Everything, Recondite, Monika Kruse, Mind Against und die Nation-Dauerbrenner Der Dritte Raum.

 

Wir verlosen 2×2 Festivaltickets unter allen, die uns bis Donnerstag, den 9. Juli 2015, eine Mail mit dem Betreff Nation of Gondwana schicken!

 

nation-2015-banner

Nation of Gondwana

17. bis 19. Juli 2015

Line-up: Âme live, Der Dritte Raum live, Sven Dohse, Eats Everything, Grizzly, Monika Kruse, Monkey Maffia, H.O.S.H., Mind Against, Joel Mull, Raz Ohara live, Randweg live, Rampue live, Recondite live, Schlepp Geist live, Falko Teichmann, Marcus Worgull u.v.a.

Licht & Extras: Berlin Collective, Berliner Lichtbetriebe, E-Gruppe, Farbstelzen Krachwahn, Lichtpiraten, MRTZ, Pentaklon, Pyonen, Spice Graphics, Van Nutt|

Tickets: 82 Euro

Waldsee
Grünefeld bei Berlin

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Rene Wise: „Wenn der Loop was taugt, darf er sich nicht ändern!”

Groove+ Rene Wise ist ein junger Techno-DJ, der Jeff Mills noch ernst nimmt und ein DJ-Set nicht als Sprint, sondern als Marathon begreift. Warum? Erklärt er im Porträt.

Berliner Clubarbeitenden Gewerkschaft: „Auch wir wollen eine Work-Life-Balance haben”

Die BCG veranstaltet zum Tag der Arbeit einen Demo-Rave, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen. Wir haben ihr gesprochen.

Felix Leibelt über Mark Spoon: „Das war kein gewöhnlicher Typ”

Wir wollten wissen, wie sich der Autor des Podcasts dem Mensch nähert, der wie kein anderer für die Ekstase und Exzesse Neunziger steht.