burger
burger

DIVERSE Textures 3pm / 4am / 7am (Concrete Music)

- Advertisement -
- Advertisement -

Das Concrete gilt in der Wiederbelebung des Pariser Nachtlebens in den letzten Jahren als maßgeblicher Faktor. Concrete-Macher Brice Coudert sagt zu diesen drei Maxis, er habe die zwölf Tracks von zwölf Künstlern nicht nach Stilen sortieren wollen und sie deshalb nach Tageszeiten gegliedert. Auf „Textures 3pm“ überzeugen Trus’Me mit einem angenehm skizzenhaft gehaltenen Garage House. San Proper verbreitet Turbulenz mit Streicher- und Bläsersätzen und einem akustischen Drumming. Schwächer sind Hold Youth, deren erzwungen wirkender High-Energy-Groove auf der Stelle tritt. Auf „Textures 4am“ verschmilzt Stanislav Tolkachev Bassbrummen, Drumming, Bleeps und Flächen zu einem einzigartigen, mäandernden Flow. Die genialen Society of Silence verbinden eine bratzige Mr.Oizo-Bassline mit einem marschierenden, prasselnden Groove. Auf „Textures 7am“ sind besonders Chris Mitchells’ trippige Detroit-Sounds stark, die von abgehackten Breakbeats aufgebrochen werden, und Matthew Herberts federndem, aufgeräumtem Cut-Up-House.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Oliver Hafenbauer und sein Label Die Orakel: „Viele mögliche Zukünfte” 

Groove+ Der einstige Robert-Johnson-Booker Oliver Hafenbauer hat sich als DJ, EOS-Mitgründer und Die-Orakel-Betreiber ein Profil erarbeitet.

A DJ’s DJ: HAAi über Wata Igarashi

In unserem A DJ's DJ erklärt HAAi, was sie an Wata Igarashi so fasziniert und wie er es schafft, die Menge auf der Tanzfläche zu halten.

R-Label Group: 10 prägende Tracks auf Kobosils Label

Der Berliner DJ und Producer hat sein Techno-Label zum Jahresende aufgelöst – wir stellen zehn Tracks aus zehn Jahren R-Label Group vor.