burger
burger

L-VIS 1990 PRESENTS DANCE SYSTEM Dance System (Clone Jack For Daze 020)

- Advertisement -
- Advertisement -

L-Vis 1990 macht mit Dance System da weiter, wo Night Slugs mit der Club Constructions-Reihe aufgehört hat und stellt die pure Funktionalität in den Vordergrund. „No More“ ist mit wildem Geklicker und schmatzendem Klatschen feinster Jack House für die Peak Time. Das „DS Theme“ ist genauso simpel gestrickt und spätestens bei „Move It“ ist klar, woran sich L-Vis orientiert. Dance Manias Jammin’ Gerald hat hier mit Hand angelegt. Den Sänger des Tracks haben beide schön ins Stottern gebracht, vielleicht hat er sich am Acid verschluckt. „Flash Drive“ lässt etwas locker und glänzt mit einem Tempotwist im zweiten Drittel. Da merkt man wieder, dass L-Vis 1990 auch abseits von Funktionalität arrangieren kann. Sein Dance System ist das perfekte Gegengewicht für die abstrakteren Sachen auf Night Slugs.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Oliver Hafenbauer und sein Label Die Orakel: „Viele mögliche Zukünfte” 

Groove+ Der einstige Robert-Johnson-Booker Oliver Hafenbauer hat sich als DJ, EOS-Mitgründer und Die-Orakel-Betreiber ein Profil erarbeitet.

A DJ’s DJ: HAAi über Wata Igarashi

In unserem A DJ's DJ erklärt HAAi, was sie an Wata Igarashi so fasziniert und wie er es schafft, die Menge auf der Tanzfläche zu halten.

R-Label Group: 10 prägende Tracks auf Kobosils Label

Der Berliner DJ und Producer hat sein Techno-Label zum Jahresende aufgelöst – wir stellen zehn Tracks aus zehn Jahren R-Label Group vor.