burger
burger
burger

SIMON HAYDO Waiting For The Tape To Run (DEM 007) / I’ve Walked On Water (DEM 008) / I Watch Them All As They Fall (Studio Barnhus 019)

Simon Haydo aus Stockholm ist einer der interessanten neuen Technoproduzenten. 2013 sind von ihm sechs Vinyl-only-Maxis auf seinem Label DEM erschienen. Seine Tracks sind völlig eigen, sie knüpfen kaum an Bekanntes an. Vom aktuellen dominierenden Berliner Technosound setzen sie sich entschieden ab, indem sie auf eine im Zentrum der Tracks pulsierende, schwere, gebieterische Bassdrum verzichten. Als erstes fällt die klirrende Kälte der Sounds auf, dann die nervöse, ultradynamische Energie, die ihr gegenüber steht. Haydo liebt klassische Techno-Sounds wie Bleeps, aber er verleiht ihnen keine geheimnisvolle Aura. Die Sounds haben selten einen emotionalen Gehalt, kommunizieren allein Bewegung und Körperlichkeit. Haydos arktischer Funk kennt kein Außen.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

28 Fragen: Nils Frahm

Groove+Wofür schämt sich Nils Frahm? Diese und 27 anderen Fragen beantwortet der Wahlberliner zum Release seines neuen Albums „Musik For Animals”.

Die Solomun-Tapes, Teil 1: Wiedererweckung in einer neuen Welt

Solomun ist einer der bekanntesten House-DJs der Welt. Wir trafen den DIYnamic-Chef in Hamburg zu einem Gespräch über seinen Werdegang.

Tinko Rohst von OYE: „Das gibt mir die Kraft, weiterzumachen”

Zum 20-jährigen Bestehen von OYE Records haben wir uns mit Geschäftsführer Tinko Rohst getroffen. Wir sprachen über die Veränderung des Musikmarkts, die Berliner Vinyl-Szene und über seine ganz persönlichen Träume.