burger
burger
burger

DAN GHENACIA Ometeo (Apollonia 011)

Auf der aktuellsten Apollonia gibt sich Dan Ghenacia tooliger, als es noch bei Katalognummer 3 des eigenen Labels der Fall war. Minimalistisch reduzierte Grooves bestellen in „Olmetto“ das Fundament für seine besondere Hingabe beim Sampling. Diese haucht dem Stück seinen Wiedererkennungswert und das Quäntchen Hitallüren ein. Der Remix von Dyed Soundorum ist forscher gehalten und versteht sich als ebenso frei kombinierbares Biest auf den Tanzdielen. Solide Platte, die die Rolle des Labels als Fundgrube für zeitlose House-Hybride erneut in den Fokus rückt.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Mein Plattenschrank: Levon Vincent

Groove+ Levon Vincent gilt als einer der zuverlässigsten House-Producer. In unserem Plattenschrank erfahrt ihr, welche Musik ihn geprägt hat.

28 Fragen: Nils Frahm

Groove+ Wofür schämt sich Nils Frahm? Diese und 27 anderen Fragen beantwortet der Wahlberliner zum Release seines neuen Albums „Music For Animals”.

Die Solomun-Tapes, Teil 1: Wiedererweckung in einer neuen Welt

Solomun ist einer der bekanntesten House-DJs der Welt. Wir trafen den DIYnamic-Chef in Hamburg zu einem Gespräch über seinen Werdegang.