Schon die Titel lassen es erahnen, true to the bone oldschool business ist Trumpf bei diesen beiden Tracks, jackender Chicago House, effektiv bis ins letzte analoge Quieken. Eine stoisch vor sich hin pluckernde Drum Machine, ein paar Bleeps und 303-Glucksen sowie monoton hypnotisch vor sich hin lamentierende Vocalfetzen – mehr ist nicht nötig, um die Tanzbeine in Bewegung zu versetzen. Rough, retro und funktional.

Vorheriger ArtikelCLARA MOTO Neues Album, Trackpremiere & Release-Party
Nächster ArtikelDJ NORI We Don’t Know (Running Back 043)