Das Original ist einer dieser Tracks, die eher wie ein Hörspiel funktionieren, bei dem die Bassdrum als Rosenkranz funktioniert – jeder Schlag ein Perlchen, jede Kick ein Erzählschritt. Keine Ahnung, ob dazu jemals jemand tanzt, aber man gibt solche Tracks gerne weiter am heimischen Laptop-Lagerfeuer, die Alten schwärmen gerne davon, und die Jungen bekommen beim Hören leuchtende Ohren – und springen dann auf und tanzen zu den tollen Remixen von Sonja Moonear und San Proper.

Vorheriger Artikel MA SPAVENTI The Jungle / Insanity (MOS Deep)
Nächster ArtikelPROXY Music From The Eastblock Jungles Part I & Part II (Turbo)