burger
burger
burger

DDMS Makers 1 & 2 (Haunt Music 009.1 / 009.2)

- Advertisement -

Deadbeat, Dewalta, Mike Shannon und The Mole & Rheno schließen sich zusammen in einem Studio ein, nennen sich selbst DDMS und veröffentlichen die Ergebnisse auf zwei Singles. Mike Shannon macht den Anfang, seine Version ist ein unterkühlter Trip, der nicht so richtig zünden will. The Mole & Rheno zeigen in ihrem extremen Minimalismus auch nicht mehr Kreativität. Part 1 ist sehr enttäuschend. Deadbeat beginnt Part 2 und sein „Dub Mix“ gewinnt durch Hüftschwung sowie einem gefilterten Saxofon. Elf Minuten Länge trägt das allerdings auch nicht. Kommt das Beste etwa wieder zum Schluss? Dewalta hat zwei mal Hand angelegt und neben einem normalen Remix auch einen „Dub Mix“ abgemischt. Der „Dewalta Mix“ überzeugt durch seinen sorgfältig auf- und abgebautem Break, während der „Dub Mix“ zu unentschlossen wirkt und den Stempel „Dub“ nicht so recht verdient.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.

Track by Track: John Tejada – Sweat (On The Walls)

Groove+ Kaum ein Track hat die Sinnlichkeit einer House-Party im Kellerclub so eingefangen wie „Sweat (On The Walls)”. Erfahrt, wie er entstand.

Anfisa Letyago: „Ich spreche nur über meinen Job”

Groove+ Anfisa Letyago hat sich in den letzten Jahren auf die ganz großen Bühnen des Technozirkus gespielt. Wie ihr das gelang, lest ihr im Porträt.