burger
burger
burger

RÜCKBLICK Beck’s Live Special

- Advertisement -

Fotos: Nils Krüger

In der altehrwürdigen Berliner Club-Location E-Werk sind Konzerte und Partys eher selten geworden – hauptsächlich finden dort inzwischen Kongresse und Firmenfeiern statt. Am vergangenen Wochenende stand in dem Industriedenkmal ausnahmsweise einmal wieder die Musik im Mittelpunkt. Die Brauerei Beck’s hatte zum Abschluss ihrer Art Label-Aktion, für die unter anderem Boys Noize und Paul Snwoden ein Techno Bier-Etikett entworfen hatten, zu einem Konzertabend mit Bloc Party, C2C und Kid Simius geladen. Wir werfen einen bebilderten Blick zurück.

 

Das E-Werk leuchtete dem Anlass entsprechend in der Farbe des Sponsors.

 

In der Halle machten die französischen Turntablism-Artisten C2C mit gewagter Plattenspielerakrobatik den Anfang.

 

Die 1.200 Facebook-Fans, die jeweils eines der verlosten Tickets ergattern konnten, waren begeistert,…

 

…denn auch der Headliner Bloc Party konnte voll und ganz überzeugen.

 

Sänger und Frontmann Kele Okereke zog natürlich die meisten Blicke auf sich.

 

Nach dem Bloc Party-Auftritt sorgte der Planet-der-Affen-Fan und Pop-Electro-Produzent Kid Simius mit einem Party-DJ-Set für den Abschluss des Programms.

 


Video: Beck’s Live Special360°-Video

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Im Studio mit Klaus Jankuhn: „Wo ist das weiße Blatt Papier?”

Groove+ Er produzierte Westbam und Marusha. Sein Label Low Spirit prägte die deutsche Ravekultur – Zeit, um Klaus Jankuhn im Studio zu besuchen.

Zeitgeschichten: µ-Ziq & Planet Mu

Groove+ Als µ-Ziq veröffentlicht Mike Paradinas seit über 30 Jahren Musik. Warum er zu seinen Jungle-Wurzeln zurückkehrt, erfahrt ihr im großen Zeitgeschichten-Interview.

2023: Diese Neujahrsvorsätze gehören auf den Dancefloor

Im neuen Jahr zerstampfen wir die schnelle Brille, praktizieren Achtsamkeit auf dem Dancefloor, senden Morsecodes für Track-IDs. Vielleicht!