Einer der originellsten House-Entwürfe der vergangenen Jahre stammt von Sis: seine Tracks sind ungefiltert und drastisch wie die von Portable, durchlässig und elegant wie die von Henrik Schwarz, auf spannende Weise miskalibriert wie die von Perlon. Für seine Art mit Stimmen umzugehen, gibt es nichts Vergleichbares. Sis’ Grooves sind abgehackt und looporientiert wie der Schnappschuss eines Moments, eines Gefühls, eines Blicks. Ihr Resonanzraum sind die reichen, komplexen Vocals. Musik, die wunderschön ist und doch so rätselhalt bleibt, dass sie einen bis zum letzten Takt in ihren Bann schlägt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here