burger
burger

NEBRASKA Displacement (Rush Hour)

- Advertisement -
- Advertisement -

Ganz und gar nicht am falschen Platz ist Ali Gibbs‘ erstes Album für Rush Hour. Neben seinen bisherigen Maxis für das Amsterdamer Label in der digitalen Version, besteht  D i s p l a c e m e n t aus acht neuen Stücken auf Doppelvinyl. Als Nebraska bleibt er seinem Stil treu: Sample- und THC-affiner House, der Madlib ebenso Tribut zollt wie Theo Parrish oder Moodymann. Damit ist er geradezu im Zentrum des Rush-Hour-Universums. Himmelhochjauchzende Soulmusikzitate, Funk-Passagen und ein MPC-Swing. Aber keine Angst, der Südlondoner bleibt originell. Weder abgeschmackte Vorlagen („Patina“ ist kein Duplikat, sondern fast ein Remix des De-La-Soul-Klassikers „Stakes Is High“), noch Pathos-legierte Ansprachen afroamerikanischer Bürgerrechtler und Religionsführer oder Deephouse-Klischees verderben den Brei. Souverän.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Oliver Hafenbauer und sein Label Die Orakel: „Viele mögliche Zukünfte” 

Groove+ Der einstige Robert-Johnson-Booker Oliver Hafenbauer hat sich als DJ, EOS-Mitgründer und Die-Orakel-Betreiber ein Profil erarbeitet.

A DJ’s DJ: HAAi über Wata Igarashi

In unserem A DJ's DJ erklärt HAAi, was sie an Wata Igarashi so fasziniert und wie er es schafft, die Menge auf der Tanzfläche zu halten.

R-Label Group: 10 prägende Tracks auf Kobosils Label

Der Berliner DJ und Producer hat sein Techno-Label zum Jahresende aufgelöst – wir stellen zehn Tracks aus zehn Jahren R-Label Group vor.