burger
burger

MATTHEW STYLES Sample & Hold EP (Running Back 028)

- Advertisement -
- Advertisement -

Schimmernde Nummer, die Matthew Styles mit „Don’t Call Me Again“ hier serviert, liegt doch im schleppenden Housegroove durchgängig dieses euphorische Oldschool-Flair, das in Form von Discosynthie-Sternschnuppen herunterregnet. „Scale“ kommt dafür ganz schnörkellos, als trockener Groove in einer Linie, der seine Kraft aus formaler Stringenz zieht. „Pole“ inszeniert den Melodieteil weiter im Vordergrund, bleibt aber auch beim Prinzip stoischer Repetition, die in „Galaxy 21“ dann quasi invertiert über das Drumwork hergestellt wird. Trocken, lässig und von eigenbrötlerischer Eleganz.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

konkrit #13: Musikjournalismus – endlich wieder totgesagt!

Wir müssen darüber reden, wie wir über Musik und Kultur reden. Oder besser noch darüber, wer sich das überhaupt noch leisten kann.

Im Studio mit Luke Slater: Die Wahrheit, die es gar nicht gibt 

Luke Slater hat zuletzt seinen Alias L.B. Dub Corp für ein neues Album revitalisiert – und uns durch sein Studio geführt.

Speedy J & Surgeon: „Sich darauf vorbereiten, unvorbereitet zu sein”

Groove+ Im Improvisationsprojekt Multiples treffen zwei Titanen der Technoszene aufeinander. Wir haben mit Speedy J. und Surgeon gesprochen.