burger
burger

Unit Injector Drive EP

- Advertisement -
- Advertisement -

Mit der „Unit Injector Drive EP“ gelingt sowohl dem römischen Label Citymorb als auch Til Kerlen ein nahezu perfektes Debüt. Denn der Berliner präsentiert einen 3-Tracker, der unfassbar leicht Techno-Sequenzen mit Soundtrack-Ästhetik verbindet. Dabei bettet er seine mystischen Soundgeflechte in dichte Bassfedern. Gerade „Zug“ formt eine ganz eigene abstrakte Funk-Theorie aus überlagerten Vocal-Brüchen und verdunkelten Orgelflächen. Dabei sezieren metallische Klangmuster den technopopen Grundstock und finden so zu vielschichtigen Break- und Beatstrukturen. Großartig!

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Oliver Hafenbauer und sein Label Die Orakel: „Viele mögliche Zukünfte” 

Groove+ Der einstige Robert-Johnson-Booker Oliver Hafenbauer hat sich als DJ, EOS-Mitgründer und Die-Orakel-Betreiber ein Profil erarbeitet.

A DJ’s DJ: HAAi über Wata Igarashi

In unserem A DJ's DJ erklärt HAAi, was sie an Wata Igarashi so fasziniert und wie er es schafft, die Menge auf der Tanzfläche zu halten.

R-Label Group: 10 prägende Tracks auf Kobosils Label

Der Berliner DJ und Producer hat sein Techno-Label zum Jahresende aufgelöst – wir stellen zehn Tracks aus zehn Jahren R-Label Group vor.