burger
burger

The Pilgrimage EP

- Advertisement -
- Advertisement -

Bis auf ein paar Whitelabels und einer überarbeiteten Innovator-Box aus dem vergangenen Jahr lag Derrick Mays Transmat-Label praktisch fünf Jahre lang auf Eis. Dem Kanadier Greg Gow wird nun die Ehre (und Last) zuteil, mit seiner „The Pilgrimage“-EP das Label-Urgestein detroitschen Technos zu neuem Leben zu erwecken. Dabei entgeht er hochgesteckten Erwartungen, indem er die Labelhistorie zwar respektiert, niemals aber kopiert. Lieber malträtiert er bei „Black Sun“ Frenchhouse-Filterbänke zu Mittneunziger-MFS-Flächen, kombiniert bei bepopen Stücken den klassischsten Trackaufbau (Bass – Hi-hat – Break – Abfahrt) mit analogen Synthiesounds und schafft so ein angenehm unaufgeregtes Label-Comeback.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Oliver Hafenbauer und sein Label Die Orakel: „Viele mögliche Zukünfte” 

Groove+ Der einstige Robert-Johnson-Booker Oliver Hafenbauer hat sich als DJ, EOS-Mitgründer und Die-Orakel-Betreiber ein Profil erarbeitet.

A DJ’s DJ: HAAi über Wata Igarashi

In unserem A DJ's DJ erklärt HAAi, was sie an Wata Igarashi so fasziniert und wie er es schafft, die Menge auf der Tanzfläche zu halten.

R-Label Group: 10 prägende Tracks auf Kobosils Label

Der Berliner DJ und Producer hat sein Techno-Label zum Jahresende aufgelöst – wir stellen zehn Tracks aus zehn Jahren R-Label Group vor.