Nach seinem ersten Release auf Styrax Leaves (Redshape, ick hör’ dir trapsen…) bohrt Sven Schienhammer weiter in die Tiefe. Dubbiger Techno, der mal auf’s Lässigste mit unterirdischen Bässen im Reverb-Bad liegt wie bei „Drowning“, oder der bei „Longwinded Edit“ gechillt nach vorne marschiert. Wird super auf dem Dancefloor funktionieren. Weitere Releases unter anderem auf Hierophant folgen. Watch this Sound!

Vorheriger ArtikelMountain 003/004
Nächster ArtikelEarth 2 God (inkl. Mad Mike Banks Mix)