burger
burger
burger

Romantic Interface

- Advertisement -

Es ist ein Segen, dass Gerard Hanson seinen musikalischen Output wieder steigert und uns beschenkt mit herausragenden Veröffentlichungen wie dem fulminanten Convextion-Album auf Down Low vom letzten Herbst. Hansons Platten auf Matrix oder Hard Sync sind legendär und heute im Original fast unbezahlbar. Mit Romantic Interface legt er nach, konterkariert rigoroses Detroit-Gepumpe („Laconic“) mit einem mystisch-bleependen Ambient-Spektakel („Consumer popentity“) auf der Flip und generiert mit „Salmo“ eine gefühlt perfekte Fusion von The Egyptian Lover mit Kenny Larkins POD. Fantastisch wie Hanson rückwärts blickend in die Zukunft sprintet.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.