Was Regentage in Bayern so anrichten können, lässt sich auf dieser Maxi nachhören. Christian Prommers „I Came To Play“ hält, was der title verspricht: Düster verspielte Electrochords zirkulieren über einen staubtrockenen 808-Beat, bevor sich der Track verliert. Lost in Gedaddel, ohne klaren Fokus. Muallems „I Came To Jack“ dreht das Ganze auf links und lässt lupenreine Chicago-Referenzen einfließen, wobei der Track durchaus mehr Funk vertragen hätte. So bleiben bepope Entwürfe doch recht bieder.

Vorheriger ArtikelHonolulu (inkl. Luciano Mix) / Tips
Nächster ArtikelRezolution/ Tria