Im Hause Ovum scheint man seit ein paar Katalognummern in der Vergangenheit des analog aufgewärmten Technos gefangen zu sein. In den 90ern gelang es besonders holländischen Labels, die Essenz der US-amerikanischen Detroit-Chicago-Achse zu extrahieren. Darko Esser begleitete dies als DJ und Party-Veranstalter. Stabs, Chords, Strings, Bass- und Beat-Wumms, Hihat-Geschepper – kalter Peaktime-Kaffee mit "Catatonic" – ähnlichem findet man auch auf entsprechenden Intec-Scheiben. "Work In Progress" mit gleichem Material, einigem Perkussions-Geknatter und 8-bittiger Fläche. Einzig "Job Interview" lockert ein wenig auf, dank der launigen Woodblock-Melodie. Sind tolle und zwingende Arrangements, keine Frage, jedoch etwas… naja… altbacken.

Vorheriger ArtikelTender And Sugar
Nächster ArtikelRemixed