burger
burger

BODI BILL Next Time (Sinnbus)

- Advertisement -
- Advertisement -

Bodi Bill sind drei Jungs aus Berlin und veröffentlichen – wieder auf Sinnbus – ihr zweites Album Next Time. Das hört sich komischerweise jünger an als das erste, No More Wars. Manchmal meint man, eine Schülerband zu hören, vielleicht auch nur, weil man las, dass ein Lied „I like Holden Caulfield“ heißt. Manchmal meint man, Technohit-Zitate in ruhenden Balladen wieder zu erkennen. Und dann hört man immer wieder rund schubbernde Electrotracks mit einer wunderschönen Stimme. Insgesamt kann man sich aber mehr nahezu perfekte Songs wünschen, wie sie im ersten Teil des Albums zu finden sind. Mädchenmusik, aber auf keinen Fall nur für Fänger Im Roggen-Fans. Das sind Lieder zum Fremdgehen, wenn man es nicht böse meint. Zum Rotweintrinken, wenn einem nach Bier zumute ist. Und für den Frühling, wenn der Spätsommer sicherer erscheint.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Rene Wise: „Wenn der Loop was taugt, darf er sich nicht ändern!”

Groove+ Rene Wise ist ein junger Techno-DJ, der Jeff Mills noch ernst nimmt und ein DJ-Set nicht als Sprint, sondern als Marathon begreift. Warum? Erklärt er im Porträt.

Berliner Clubarbeitenden Gewerkschaft: „Auch wir wollen eine Work-Life-Balance haben”

Die BCG veranstaltet zum Tag der Arbeit einen Demo-Rave, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen. Wir haben ihr gesprochen.

Felix Leibelt über Mark Spoon: „Das war kein gewöhnlicher Typ”

Wir wollten wissen, wie sich der Autor des Podcasts dem Mensch nähert, der wie kein anderer für die Ekstase und Exzesse Neunziger steht.